Lust auf Schwänze aber nicht auf Männer?

  • @Rolli:


    Wir ticken da ziemlich ähnlich.
    Ich akzeptiere allerdings dass zu dem Schwanz auch ein Kerl gehört.
    Küssen kann ich auch nur eine Frau, weil ich im Wesen Hetero-Sexuell veranlagt bin,
    bzw. nur eine Frau wirklich lieben kann.
    Schwänze blasen und mich Ficken lasse ich mich sehr gern. Ich lebe halt
    meine devoten Phantasien aus.
    Ich bin nicht wirklich ein Experte, möchte aber behaupten, dass es sich hierbei
    um einen klassischen Fall der Bi-Sexualität handelt.
    Und das ist ja auch ok so.

  • Ich würde mich auch als absolut hetero bezeichnen. Dennoch bin ich von sehr weiblichen Shemales total fasziniert. Ich schaue oft entsprechende Videos und konnte auch nicht widerstehen, mal zu einer Shemale zu gehen. Es war ein einmalig geiles Erlebnis. Der Schwanz schmeckte köstlich und als sie mich in den Arsch fickte hatte ich einen Orgasmus, den mir noch keine Frau bereiten konnte.


    So halte ich immer wieder nach sehr weiblich wirkenden Shemales Ausschau. Ich würde gerne mal wieder so ein geiles Erlebnis haben.


    Meine absolute Traumshemale ist Yasmin Lee. Sie ist gebürtige Thailänderin und lebt und arbeitet jetzt in den USA. Sie ist eine Fleisch gewordenen Fickmaschine. Bei ihren Videos komme ich jedesmal super schnell und intensiv!

  • Hallo Roli(fant),


    ich danke Dir für die Frage und Anregung. Erklären kann ich Dir natürlich nichts. :S


    Aus eigener Erfahrung kann ich aber folgendes beitragen:

    • Vor 13 Jahren wurde ich von einer Domina "gezwungen", knieend vor ihrem Sklaven dessen Schwanz in den Mund zu nehmen und ca. 10 Minuten so zu verharren. Trotz der Beschämung hätte ich Lust gehabt, den Schwanz zu verwöhnen.
    • Ca. acht Jahre später diente ich einige Monate in einem bizarren Salon. Eines Tages fragte mich eine der Damen, ob ich mich wohl auch in eine Session einbeziehen lassen würde: sie erwartete einen Gast zur TV-Erziehung. Deshalb wollte sie wissen, ob ich "Schwänze blasen" würde. Du kannst Dir wohl denken, in welchen Zwiespalt ich geriet!! :blush: Leider traute ich mich dann nicht, wurde aber trotzdem einbezogen und durfte den Gast mit der Hand wixen.
    • ich habe in der Folge sehr bereut, dass ich eine solche Memme war, denn nur zu gern hätte ich dieses Prachtsteil mit dem Mund verwöhnen dürfen.
    • Meine Begeisterung und mein Eifer für diese Session waren jedoch offensichtlich trotzdem nicht zu übersehen; nach Beendigung des Dienstes wurde ich von einer anderen Lady mit einem vielsagenden maliziösen Lächeln verabschiedet, dass sie sich alle freuten, dass ich diesen Abend solchen Spass hatte. :)

    Was schliesse ich für mich persönlich daraus?
    Als heterosexueller Typ kann ich mich durchaus an einem schönen Schwanz erfreuen.


    Mit einem Mann zu küssen / zu knutschen kann ich mir trotzdem keinesfalls vorstellen.


    Passiven Analverkehr mit einem Mann kann ich mir auch nicht vorstellen. Mit einer netten femininen TS (TV???) könnte ich mir dies unter Umständen vorstellen. Da es jedoch nicht wichtig genug ist für mich, ergab sich die Gelegenheit bis jetzt nicht. :D


    Ob das eventuell damit zu tun hat, dass ein Mann beim Finden der Geschlechtsidentität sich nicht freiwillig einem anderen unterordnet?!?


    ich freue mich darauf, diese Diskussion weiter zu verfolgen.


    lg, Goloso

  • Hallo Rolifant,


    nun ehrlich gesagt würde ich mir auch gern mal slber einen blasen, wenn ich das anatomisch hinbekäme.
    Bei einem anderen Mann würde das auch nicht so einfach sein. Obwohl mich der Gedanke sehr erregt, muß dieser Type wie ich komlpett rasiert und beschnitten sein.
    Ich habe ja desöfteren mein Sperma probiert.

  • meni Verlangen nach Frauen ist auch viel größer und ich könnte mir nie eine beziehung zu nem mann vorstellen. aber aus rein sexueller sicht, ist der mann an sich sehr interessant. ich liebe große schwänze! küssen an sich finde ich relativ uninteressant,es sei denn man leckt sich die scheisse ausm mund. ich hätte NIE das bedürfnis einen mann nur zu küssen. keine ahnung woran das liegt. ich vermute aber mal, dass das daher kommt, dass ich eigentlch rein hetero bin, aber einfach auf ziemlich perverses zeug stehe und da kommen mir männer, frauen und transen gerade recht. man nimmt halt, was man kriegt.

  • Auf eine Shemale hätte ich auch irgendwie mal lust, wenn sie hübsch ist. Aber ich bin eigentlich auch Hetero. Und der Gedanke es mit einem Mann zu tun, ekelt mich eher an.

    Eine Shemale ist ja nicht wirklich ein richtiger Mann. Ich kann mir solche Kontakte auch nur zu wirklich sehr weiblichen Shemales vorstellen. Diese findet man in der Ralität leider sehr selten. Die meisten Shemales, die ihre Dienste anbieten sehen aus, wie verkleidete Kerle. Das törnt mich vollkomen ab.

  • Bei mir ist das so, ungestylt bin ich ein Mann, und genieße den Sex mit einer Frau.. Geschminkt, mit Minirock flirte ich gern mit einem Mann, blase seinen Schwanz, lasse mich Arschficken, fühle mich einfach gut in der Rolle der Frau. Doch die Initiative muss von Ihm ausgehen. Männer die erwarten dass Ramona Sie anal begeht, haben Pech, funktioniert nicht. So gesehen bin ich, wie Rolifant nur an Schwänzen interessiert. Darüber nachzudenken habe ich aufgegeben. Es macht mir Spass, das reicht, basta. Doch ziehe ich auch als Ramona eine Muschi einem Schwanz vor. Fazit Ramon ist Hetero, und Ramona bisexuell. Finde das gar nicht so schlecht.

  • Irgendwie interessant, dass Frauen die bi sind dieses Problem mit dem küssen anscheinend wesentlich seltener haben als Männer. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es eher etwas rein emotionales ist und vielleicht auch irgendwie mehr bedeuten könnte als einfach "nur" Sex. Wodurch dann auch teilweise erklärt wäre, warum sehr viele Männer interessanterweise Küsse unter Männern direkt mit 'schwul' gleich setzen. Und wer will schon - und sei es nur unterbewusst - als schwul gelten ?


    Vielleicht fällt es einigen deshalb auch einfacher "gezwungen" zu werden - wer weiß was sie sich dann einreden von wegen es eigentlich nicht zu wollen und zu genießen...


    Meinen beiden Kerlen geht es da im übrigen ziemlich ähnlich. Sie sind etwas verschämt, dass ihnen der BJ gefällt, passiv anal ist bei ihnen irgendwie mit devot^10 gleichgesetzt und bei Küssen naja...da hat man das Gefühl sie würden sich am liebsten übergeben und den Mund mit Kernseife auswaschen... ^^


    ganz vergessen.... noch eine kleine Anekdote, damit ihr seht, dass es nicht nur euch Männern so gehen muss: Eine sehr gute Freundin (lesbisch, aber bi (hat also auch gelegentlich Sex mit Männern)) hat auch einmal gesagt sie würde ja mit jeder Faser ihres Körpers auf Schwänze stehen, nur leider könne sie mit dem as da noch dran hängt leider wenig anfangen... ;)



    LG Ami

    Ich bin gekommen, die Schönheit hervorzubringen, von der du niemals dachtest, dass du sie hast, und dich wie ein Gebet zum Himmel zu erheben !
    Dschalal ad-Din ar-Rumi - persischer Mystiker

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Amitolane ()

  • Hi Leute :)


    Mensch Roli, total schönes Thema das Du da angesprochen hast. Spricht mir voll aus der Seele.
    Gerade weil ich zur Zeit plane demnächst wieder einen Besuch bei einer Shemale zu machen.^^


    Mir geht es da genau wie Euch. Ich muss auch zugeben, ich stehe total auf Schwänze nur der Kerl der da eben dranhängt.., genau. ;)
    Woher das kommt kann ich Dir auch nicht genau sagen Roli...bei mir persönlich ist es möglicherweise darin begründet daß ich als kleines Kind ein Pornoheft meiner Eltern entdeckt habe wo auf einer Seite ein riesengroßer Schwanz in Nahaufnahme gezeigt wurde.
    Der hat mich so fasziniert daß ich ihn am liebsten in den Mund genommen hätte. Vielleicht ist da irgendwas hängengeblieben. :)
    Später dann sah ich einen Pornofilm heimlich bei meiner Tante und was ich da dann sah hat mich total in Beschlag genommen.
    Auf einem Bett lag eine schwarzhaarige, voluminöse Frau mit großen, fetten Titten und wichste sich...ihren Schwanz..!!!
    Ich war gerade mal 12 aber wünschte mir nichts sehnlicher als jetzt in diesen Film hineinteleportieren zu können. Leider ging das ja nicht. ;(
    Ich ging damals und im Verlauf der weiteren Jahre noch davon aus daß es wirklich echte Zwitter, in dem Sinne daß es echte Frauen mit Schwänzen statt einer Fotze, gab und ich habe mir immer gewünscht mit einem solchen zusammenzusein.


    Es ist bei mir aber auch so, daß ich normalerweise absolut hetero bin und eine Frau, so wie sie von der Natur geschaffen wurde, miiiiindestens so geil wie eine Schwanzfrau ist. Wäre aber trotzdem verdammt geil wenn es die wirklich geben würde!!!!!! ;( ;( ;(
    Ich habe mir im Laufe der Zeit auch immer wieder mal Transen-Pornos reingezogen und immer ausgeblendet, daß diese Schwanzfrauen eigentlich "nur" umgebaute Männer sind. Was anfangs schwer fiel habe ich inzwischen mehr oder weniger zur Perfektion gebracht denke ich. :)
    Es gibt auch inzwischen so viele schöne und weibliche Shemales (das ist auch bei mir ein absolutes Kriterium!) daß die Hemmschwellen bei mir mehr oder weniger inzwischen total gefallen sind. Und mir der Mix aus ehemals männlichen Körper + weiblichen Hormonen auch gefällt und einen ganz eigenen Reiz entwickelt.
    Und ich echte Shemales schon als Frauen ansehe und auch so respektiere.


    Ich weiß nicht...die Verbindung zwischen schönen großen Titten und einem prallen großen Schwanz ist für mich einfach ungeheuer faszinierend.
    Ich werd bei solchen Shemale-Schwänzen einfach SCHWACH. Da ist`s um mich geschehen. ;)
    Mein TRAUM wäre einmal daß ich einer ganzen Gruppe von Shemales zur Verfügung stehen darf...ob sich das jemals erfüllt?? ;(


    Jedenfalls habe ich es dann vor ca. 1/2 Jahr erstmals - und nach langem Zaudern :/ - in die Tat umgesetzt. Sie hieß Alexandra "Black Panther" und brachte neben einem Riesenschwanz der mich zum Träumen brachte auch noch die exotische schwarze Hautfarbe mit ins Spiel.
    Ui, als sie mir dann die Türe öffnete und ich in ihr Gesicht blickte war sie aufeinmal gar nicht mehr soo weiblich wie auf den Fotos (ich glaube das ist etwas mit dem man immer rechnen sollte..) und ich dachte: Oh Shit, was nu??? :S
    Ich hab die Sache dann durchgezogen und es war: Einfach nur geil.
    Es hat riesen Lust bereitet ihren schwarzen Schwanz zu blasen und ich war von mir selbst ein wenig überrascht wie gut ich das offenbar konnte.
    Ich habe auch sehnsüchtig an ihren Eiern gelutscht und ihr das schwarze Arschloch mit meiner Zunge gefickt.
    Von meinem Eierlutschen war sie offenbar so beeindruckt daß ich zum Ende hin sie nur noch in meinem Mund hatte während sie sich einen gewichst hat bis sie kam.
    Leider kam nur noch eher wenig Sperma (wer weiß wie oft sie an diesem Tag schon abspritzen mußte).
    In den Arsch gefickt zu werden ist auch ein wirklich geiles und schönes Gefühl, das hätte ich nicht gedacht. Vor allem von so einem Hammer.
    Aber es tat lange Zeit doch sehr weh, sehr sehr weh und meine zarte Rosette mußte von ihr immer wieder neu gedehnt werden mit Gleitmittel.
    Die Geilheit ließ mich aber die Schmerzen ertragen und gegen Ende hin konnte ich dann wirklich ihren liebevollen Rat "Relax...Relax....." beherzigen. ^^



    Ja, so ist das jetzt doch schon wieder ein Weilchen her und ich merke wie mich das Verlangen nach einer Shemale wieder extremst packt..
    Was mir gerade auffällt ist, daß es bei mir in der Vergangenheit zwar immer so war daß mich Schwänze angemacht haben aber ein abspritzender Schwanz wiederrum nicht! Kennt das vielleicht auch jemand..?
    Ich bin aber froh daß das jetzt nicht mehr der Fall zu sein scheint...ist es doch eigentlich dann noch das Schönste.
    Und auch gefickt zu werden hat mich früher eher abgetörnt bzw. kam gar nicht in meinen Phantasien vor. Auch hier verwehrt man sich eigentlich was total geiles und etwas das dazugehört.
    Das Problem das dann nur auftreten kann ist das eventuelle "Schwul fühlen". Ich hatte hier lange Zeit Probleme, mir diese Neigung zu Schwänzen und Shemales auch vor mir selber einzugestehen...ich weiß auch nicht ob ich das vor meinen Freunden und Familie könnte.
    Aber hier im Forum bei all den lieben Leuten kann ich das sicher, nicht? :)
    Und man kann diese Vorliebe tatsächlich haben ohne wirklich schwul sein zu müssen bzw. sich dann so zu fühlen habe ich festgestellt.
    Also MÄNNER NIX ^^ Shemales alle her, FIX FIX FIX! :D



    Roli, also vondemher: Mach mal den Versuch..besuche eine schöne, weibliche Transsexuelle und schau wie es Dir gefällt.
    Ich glaube Du wirst es nicht bereuen.

  • Danke Andrea,


    dass du dich traust in diese reine maennerdiskussion einzusteigen.


    Ich habe das gefuehl, dass das kuessen unter maennern ganz stark tabuisiert ist, waehrend es unter frauen eher zu den "normalen" dingen gehoert. Kuessen unter frauen hat erstmal gar nichts sexuelles an sich, sondern mehr mit intimitaet und freundschaft, obwohl vielleicht auch oft nur "gespielter". Und kuessen unter frauen kommt eben so viel oefter vor und wir koennen auch einfach vorgeben, dass das "nur" ganz "unschuldig" gemeint sei, obwohl vielleicht in wirklichkeit sehr viel mehr dahintersteckt. Aber frauen haben diese grenzen zwischen akzeptablem und anzueglichem schon immer sehr viel erfolgreicher verschoben. Da tun sich maenner, und seien sie auch nur zu zweit allein miteiander, schon sehr viel schwerer wie Rolifant gleich eingangs und so viele andere schon ausgefuehrt haben.


    Aber in der swinger-szene, und noch mehr in BDSM-kreisen oder bei KV- und Pisse-liebhabern, gehoert es doch praktisch zum guten ton, dass frauen sich intim beruehren, gern miteinander spielen. Ok, vielleicht nicht bis zum letzten. Aber bisexuell ist unter frauen doch einfach normal. Das ist doch vielleicht das eher uberraschende, dass es bei maennern eben nicht so ist! Nicht nur die maenner sehen es gerne, wenn frauen miteiander spielen, und sie dadurch gerade aufgeilen. Sondern wir frauen haben doch auch unseren spass dabei.


    Was du ueber schwaenze, aber nicht maenner bei deiner lesbisch-bisexuellen freundin erzaehlst, das kenne ich auch. Gibt es gar nicht so selten. Dass die frau zwar grosse lust auf den schwanz hat, aber mit dem mann dahinter nicht wirklich was anfangen kann. Das hat aber eher mit vorliebe fuer unpersoenlichen, rein fleischlichen sex zu tun, und nicht wirklich was mit abneigung fuer das maennliche geschlecht. Denn der schwanz soll doch schon ein richtiger maennerschwanz sein, und aufs rasiertsein, oder weibliche attribute kommt es ihr doch kaum so an wie das oben die maenner alle schildern?


    Dirty kisses,
    Amanda :kiss: :kiss:


  • Hallo Roli,


    Du sprichst mir 100% aus der Seele. Bei mir ist es genau so. Mit dem einzigen Unterschied:


    Wenn ich einmal einen Mann treffe, der exakt genau so gestrickt ist mit Plastik, NS + KV, wie ich es bin, kann ich mir sehr gut vorstellen, NS-Küsse auszutauschen...... Das habe ich schon lange im Kopf..... es macht mich rattig.


    Ich wünsche mir mal wieder einen Schwanz lutschen zu dürfen. Obwohl ich noch nie einen fremden Schwanz im Mund hatte, weiß ich, wie schön es sich anfühlt, einen Schwanz zu lutschen. Ich konnte dies im Alter von etwa 17 Jahren. Ich bekam mein bestes Stück etwa 6 cm in meinen Mund. Ich konnte meinen NS im Kreis herum trinken!
    Ich wünsche mir mal Anal verwöhnt zu werden, und ich wünsche mir, Anal verwöhnen zu dürfen, wenn der Darm noch so richtig voll ist.
    Am liebsten würde ich mit einen netten weiblich aussehenden Shemale, über 24 Stunden Plastik und alle möglichen Ausscheidungen hemmungslos in Plastik erleben.


    Mit einem reinen Gay, ohne meine Fetische, könnte ich nichts anfangen. Und Küssen schon mal gar nicht.


    LG, Plastikmanni

  • Hallo Leute,


    danke Roli für das Thema. Auch ich habe diesen Gedanken schon öfter gehabt. Einen geilen Schwanz in den Mund nehmen, die Eier lecken und mit der Zunge ins Arschloch. Sollte aber sauber rasiert sein ;-)
    Das geht aber nur mit einem Mann dran...
    Das mit dem Küssen habe ich nicht auf dem Schirm. Kann es mir einfach nicht vorstellen.
    Auch mit einer Shemale stelle ich mir das geil vor. Alleine schon der Gedanke Ihr von hinten unter den Rock zu fassen und Ihr die Eier zu graulen macht mich geil.
    Der ultimative Kick ist dann ein Paar bei dem ich mich zusammen mit der Frau um das Gehänge des Ehemannes Kümmere. Oder die Beiden sich um meins :-)


    lG Wolle

  • Lieber Brauner Riese!


    Das ist nur reine Übungssache! Man nennt es auch "Autofellatio" http://en.wikipedia.org/wiki/Autofellatio
    Unter Google Bilder, unter gleichem Suchbegriff, gibt es einige nette Darstellungen, (ich werde neidisch)


    Ich bekam meinen bis zu 6 cm in meinen Mund. nur traue ich mich das nach einem Bandscheibenvorfall nicht mehr, den ich allerdings nicht davon bekam..... das ist eine ganz andere Geschichte


    Liebe Grüße, Plastikmanni

  • Lieber Plastikmanni!


    Danke für diesen Hinweis! Das ist ja unglaublich, daß das manche wirklich schaffen. Sagenhaft!


    Übrigens gibt es über Fellatio auch eine deutsche Wiki-Seite, wo auch auf Autofellatio eingegangen wird:


    Besonders gelenkige Männer können sich selbst oral befriedigen. Diese Form der Masturbation wird Autofellatio genannt. 2 bis 3 ‰ der Männer sind dazu imstande. Eine wirklichkeitsnah gefilmte Autofellatio, die mit einer unvollständigen „Rolle rückwärts“ eingeleitet wird, ist Bestandteil der Handlung in dem Spielfilm Shortbus.


    Also Du hast zu diesen drei Promille Männern gehört. Alle Achtung!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Autofellatio


    ==BrR==

  • Lieber Brauner Riese!


    Ja, zu den 2-3 % gehörte ich dazu. Ich praktizierte das mit der halben Rolle rückwärts, in dem ich mit den Füßen an der Wand nach unten hin abstützte und dabei die Wand runterlief, um die Spannung im Rücken zu erhöhen, damit ich meinen besten Kameraden tiefer in den Mund bekam. Oder ich rollte mich auf einem Stuhl sitzend nach vorne zusammen. Dabei erreichte ich allerdings nie mehr als 2-3 cm. Es reichte gerade mal zum Eichellecken.


    Ein Schwanz im Mund, der herrlich nach alter Pisse riecht, ist was absolut herrliches! Vor allem, wenn es sich dabei um den eigenen handelt.


    Im Übrigen, erzählte mir ein Kollege, dass er das früher auch machte, mit der Bemerkung, das hat doch sicher schon jeder mal gemacht oder versucht, oder?. Für ihn war es normal, das gehörte für ihn zu Pupertät einfach hinzu.


    LG, Plastikmanni

    • Gäste Informationen
    Hallo Gast!

    Gefällt dir der Thread, willst du etwas dazu schreiben?

    Dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann kannst Du Dich kostenlos registrieren.

    Nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Registrierung geschlossen