Tenor des Tages !

  • Ich bin der Geist,
    der stets verneint!
    Und das mit Recht; denn jedes Thema, das entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär's, daß kein neues Thema entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde,
    Offtopic, kurz, das Böse nennt,
    Ein forumtypisches Element.
    walkxxx

  • Mit einem alten Bundeswehr Kollegen (jetzt könnt ihr mich hassen und ich war Panzerfahrer, ja ich habe gedient)
    hab
    ich mich vor einigen Wochen ausgetauscht und er war meiner Meinung.
    Wir
    die Geborenen ab 1955 bis 1960 bis 1965 waren sich bis heute sicher
    Es
    wird keine Kriege mehr geben. Und nun? Putin, Erdogan, Trump :-m
    Nun
    ist es nicht mehr glaubhaft, dass die 60er Gen. keine Kriege mehr erlebt



    Mit Pascal Kravetz, Sohn von Jean Jacques
    :(

  • denn alles was entsteht; Ist wert, daß es zugrunde geht;

    ......und manche scheinen dem Untergang schon freudestrahlend entgegen zu sehen......Kotzx

    "Ess die Sau erst, wenn sie auf dem Teller liegt.....in der lebenden Sau hält die Gabel nicht!"

    SEHNSUCHT! Was das Sehnen stets sucht....die Sucht blind findet. Drum verbanne nicht die Sucht bei deinem Sehnen, denn sie ist der tiefste Teil von dir.
    Wir haben gefunden, was unsere Sucht stets suchte....und unsere Sehnsucht nun ins Unermessliche steigt.

  • Ich möchte an dieser Stelle mal ein paar generelle Gedanken zu dieser Community loswerden.


    Es ist sicher richtig, dass in den letzten Wochen so eine Art Unlust allenthalben zu spüren war. Da gab es z.B. eben recht uninteressiertes bzw. wie mir schien, ein beliebiges Verhalten zu den letzten Stammis. Auch bemerkte ich immer mal wieder recht dünnheutiges Gebaren vor allem bei den etwas emotional bestzten Themen. Auch das Diskussionsverhalten ist mitunter ziemlich ruppig geworden.


    Nachdem vor allem Roli immer mal wieder "die guten alten Zeiten" betrauerte, habe ich mich mal ausgiebig in diesen Dialogen aus der Anfangszeit des Boards umgesehen. Aufgefallen ist mir zweierlei:


    1. Tatsächlich scheint damals eine sehr familiäre und auf persönliche Bekanntschaften fußende Atmosphäre geherrscht zu haben. Auch die Identifizierung mit dieser Gemeinschaft hier schien deutlich ausgeprägt gewesen zu sein. Stammtiche bzw. persönliche Zusammenkünfte wurden immer mit Freuden organisiert und durchgeführt. Der Austausch danach war entsprechend rege. Das Ganze schien eine Art große Familie von Fetischisten zu sein.


    2. Allerdings gab es auch ganz von Anfang an immer auch mal Krisen. Mal größere mal kleinere..... Mal hat sich eine beleidigte Leberwurst verabschiedet. Immer mal wieder wurde auch ein Mitglied rausgeschmissen oder ging im Streit mit anderen. Mal gab es familäre Veränderungen, Trennungen, Familienzuwächse, und und und. Das Board hat sich immer wieder gut erholt und weiter entwickelt. Immer hat wohl das Engagement der Verbliebenen ausgereicht, dass es weiter ging.


    So, soweit also meine Erkenntnis aus dem Stöbern.


    Heute sind wir wohl hier stimmungsmäßig an einem ziemlichen Tiefpunkt angelangt und ich frage mich (als Comunity-Greenhorn), was wohl der Grund sein könnte. Nach dem verpatzten Stammi in Berlin und dem ebenfalls nicht gerade erfogreichen in Frankfurt könnte eigentlich ich mich auch schmollend in die Ecke setzen und über gute alte Zeiten sinnieren.....

    Aber ich möchte jetzt mal ganz gezielt die "alten Hasen und Hasinnen" der sogenannten ersten Stunde hier ansprechen!!! - Vor allem die, die noch immer hier rein schauen, aber mehr oder weniger verstummt sind.


    Warum ist das so???


    Was ich am Rande immer mal mitbekommen habe, sind so die Argumente, "das Board ist nicht mehr das, was es mal war" - Na klar ist es das nicht mehr, wenn ihr Euch nicht mehr rührt!!!


    oder

    "da gibt es inzwischen viel zu viele, das ist nicht mehr so persönlich" -

    Nun, wenn ein Board eben immer weiter wächst, dann ist das eben so. Aber sehr viele kommen hierher mit einer Vorfreude, sich endlich mal frei und ungeniert über unseren Fetisch austauschen zu können. Mir ging das vor zwei Jahren auch so. Allerdings gibt es tatsächlich unzählig viele "Eintagsfliegen". Da sollte man wirklich mal eine Lösung finden. Von über 11.000 Mitgliedern sind vielleicht gerade mal 500 Leute aktiv, bzw. waren es zumindest mal, bzw. haben immerhin schon ein paar Beiträge geschrieben.

    "da gibts inzwischen viel zu viele Idioten" -

    Also gerade wir mit unserem sehr speziellen Fetisch sollten eigentlich ein Höchstmaß an Toleranz, einmal gegenüber den vielen Facetten unseres Fetisches, aber auch gegenüber weltanschaulichen und politischen Einstellungen und Meinungen haben. Diskutieren und streiten ja, jederzeit gerne. Aber bitte sachlich bleiben und einen Kontrahenten nicht persönlich unter der Gürtellinie treffen wollen!! Und auf der anderen Seite sich aber auch nicht gleich für alle Zeiten in den Schmollwinkel verziehen.


    Also hiermit möchte ich wirklich mal an alle, vor allem an die "2010-2011-2012-Geborenen" appellieren (oder auch ganz lieb bitten):

    Bringt Euch doch mal wieder ein. Es gab doch mal Gründe dass Ihr aktiv ward hier. Und wenn halt mal was nicht so läuft wie Ihr es Euch wünscht, dann versuchts einfach durch Mithilfe zu ändern, ganz basisdemokratisch ;). Und noch eines:

    Bitte kackt nicht bei jeder Kleinigkeit und jeder Gelegenheit diejenigen an, die sich hier wirklich seit Jahren bemühen, den Laden am Laufen zu halten. Ich für meinen Teil verneige mich vor allen (auch ehemaligen) Mods und Admins.


    Ich weiß jetzt nicht, ob der Admin nochmal umzustimmen ist mit seiner Entscheidung. Ich jedenfalls fände es sehr sehr schade, wenn das Bord nächsten Monat zu wäre traurig_hopsxxxIch habe nämlich noch lange nicht alle persönlich kennen lernen können, die ich gerne kennen lernen möchte....


    Pitty23





  • Da bist du im richtigen Thread gelandet, Pitty, denn die »Tagestenöre« zeigen die Befindlichkeiten des TE (:-) auf anschauliche Weise. Nach einer großen Anfangseuphorie lernte mensch sich kennen, oder kannte sich schon, und mit der Zeit kam der Zwist. Und die Tagestenöre nahmen beizeiten bizarr anmutende Ausmaße an.

    Als ich im April 2013 hier Mitglied wurde, ging es hoch her, es wurde seitenlang gestritten und die Beiträge purzelten im Minutentakt ins Forum. Am Ende dieses Prozesses, der viele Monate dauerte, kam es zu Sperrungen und selbst-initiierten, oder sollte ich besser schreiben, selbst-inszenierten Abgängen. Ich war neugierig und wollte ergründen, warum das wohl so ist, lernte die verschiedensten Menschen kennen, machte mir ein eigenes Bild.


    Ich ließ mich breitschlagen, Mod zu werden und stieg voller Elan in die Aufgabe ein. (Halb zog er mich, halb sank ich hin ... engelxxx)
    Zum vierjährigen Jubiläum an Silvester 2014/15 sprang ich Epi zur Seite und half, ein umfangreiches Update umzusetzen, in dem viel händisch erfolgen musste. Wir saßen täglich viele Stunden nebeneinander am Rechner in Berlin, haben viel getestet, um einen möglichst schadenfreien Übergang zu gewähren.

    Ich gründete voller Enthusiasmus eine Literatengruppe. Die Idee war, einen gemeinsamen Sammelband mit KV-Storys herauszubringen. Ich sprach und schrieb alle an, die womöglich Interesse daran haben könnten. Auf dem Bochumer Stammi 2015 saßen wir mit einer großen Runde Interessenten zusammen und haben dem Stammi somit einen intellektuellen Anschein gegeben. :nummer1:

    Über einen langen Zeitraum hin wurden Geschichten eingereicht, gegengelesen, besprochen, kritisiert, verworfen ... am Ende kristallisierten sich 3 Autoren heraus. Und meine Wenigkeit, natürlich. Ab dem Moment gab es Diskussionen ohne Ende unter den Herren ... man müsse nun eine GbR gründen, lautete z.B. ein wahnwitziger, aber ernst gemeinter Vorschlag. :patsch:Unfassbar viele Diskussionen, an deren Ende zwei übrig blieben: sm-Junk und ich. Darüber verging ein Sommer, den ich damit verbrachte, stundenlang Korrektur zu lesen, und Manuskripte in ein Profi-Schreibprogramm zu übertragen. Ich fluche heute noch darüber, wie viel Lebenszeit ich damit verschwendet habe, mich durch Klamaukes verschwurbelte Phantastereien zu quälen, um dann nach monatelanger Arbeit den Abgang einer beleidigten Laberwurst geboten zu bekommen. :-m


    Wie auch immer, Anfang Mai 2016 war es soweit. Wir luden das EBook in einen eigens installierten Shop und bewarben es auf der Portalseite bis vor Kurzem. Verkaufte EBooks: kein Einziges. Es war unfassbar viel Rauch um gar nichts. :|


    Wie viele Stunden ich als Mod intern mit den anderen Mods diskutiert habe, um als Team dem Board neues Leben einzuhauchen, es am laufen zu halten, welche Maßnahme sinnvoll ist und welche nicht, wie es um die Boardkasse steht, und, und, und ...



    Ich für meinen Teil kann nur sagen, ich habe nichts unversucht gelassen, irgendetwas Geistreiches in/mit diesem Forum auf die Beine zu stellen. Aber es ist halt ein Kackboard. Nichts weiter.



    Die Jungs, die sich hier anmelden, wollen yxy



    Wer wollte ihnen das verübeln?



    ...



    So ein Board 6 Jahre lang zu betreiben, mit all dem Aufwand, den es bedarf, das rigide deutsche Recht zu umgehen und den störungsfreien Ablauf zu gewährleisten, das ist schon eine Leistung! bravoxxxDank an Epi!



    Aber vielleicht ist es auch genug. Alle haben sich 6 Jahre lang im Kreis gedreht, ein paar Runden war ich auch dabei, und das war auch schön. Alles hat seine Zeit.


    Vielleicht suche ich mir ein Philosophen-Forum ... Scheiß auf das ganze Kaviar-Gedöns


    :smoker:

    Liebe ist gemeinsame Freude an wechselseitiger Unvollkommenheit.

    Hans Kudszus (1901 - 1977)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Rosettalina ()

  • Die Jungs, die sich hier anmelden, wollen yxy

    Ja auch, Rosettalina , aber nicht nur und, nicht jeder. Ich glaube zunächst mal den Beiträgen, die es schätzen, sich außerhalb des Fetisches zu unterhalten und auszutauschen. Ich als Mann und Single bin generell einer Erfahrung hinsichtlich cxyyxyffff nie abgeneigt. Da würde ich sonst lügen.

    Aber mir geht´s hier um weit mehr als das. Und ich glaube, bzw. bin überzeugt, dass eine ganze Reihe weiterer Jungs hier ähnlich eingestellt sind.

    Aber ich denke, das weißt Du ;) sonst hättest Du es hier vermutlich nicht so lange ausgehalten.... :)

    LG

  • Die Jungs, die sich hier anmelden, wollen

    In einer Scat-Community ist es doch naheliegend, dass man solche Interessen hat.

    Ich finde es ja auch richtig, dass es hier nicht nur darum geht. Aber wenn es nur noch um Anderes geht, wäre die Umwandlung in ein allgemeines Hobby- und Freizeitforum bestimmt erfolgreicher. ;)

    Erfüllter Sex erzeugt Ausgeglichenheit und Wohlbefinden. Enttäuschte Hoffnungen und Erwartungen das Gegenteil.

    So wie ich es in Erinnerung habe, hatten sich (:-) und Pullerkäfer, sowie auch andere Paare, im Forum damals beschwert, dass sie in anderen Foren und Chats Sexkontakte teilweise auch mit KV knüpfen konnten. Nur hier nicht.

    Bei den Klamaukes war es doch offensichtlich das selbe Problem. Mit großer Ansage gestartet, reichte es, mit Verlaub, nur zu einem Strohhalm.

    Meine Begeisterung für Board und Community war auch am größten als ich Dates mit Transscatgirl hatte.

    Als mir klar wurde, dass ich hier wohl kaum noch mal eine Userin kennen lernen werde, mit der die Interessen genauso gut oder noch besser passen würden, dachte ich das erste mal ernsthaft darüber nach ob ich mein Profil hier nicht besser löschen sollte.

    Sogar Userinnen die mir damals tatsächlich unmissverständliche Dateangebote machten, wollten sich partout nicht dafür interessieren was mir gefallen würde und was meine Nogos wären. 3tagewachxxx Eine Bezahlung fürs sich verwöhnen lassen wurde mir natürlich nicht angeboten. ROFLx

    Dabei stand doch in meinen Profil ausdrücklich, dass ich Frauen nicht benutze und mich auch nicht benutzen lasse.

    Deswegen geht es mir echt auf die Nerven, wenn hier immer so getan wird als hätten Userinnen automatisch mehr Niveau als Männer.

    Überhaupt haben auch Userinnen kräftig dazu beigetragen dass Stimmung und Niveau in der Community gelitten haben.


    Rieke hatte damals zu Recht verkündet wie angenehm das Niveau in der Community war.

    Später gab es Threads über Psychos und niveaulose Männer. Also das Image dieser Community wurde zunehmend abschreckend dargestellt. Als ich darauf hinwies, dass zumindest einer Userin mein Niveau sehr gefiel, sie aber trotzdem ihr Profil löschte, bekam ich sogar heftige Kritik vom Admin. Dass es hier durchaus auch Männer mit Niveau gibt, passt natürlich nicht in den Maintream wir wären alle nur Fakes, Spinner und Psychopathen. 8o

    Selbstverständlich muss man sich schämen, wenn man dann noch als aktivster User angezeigt wird.

    Welche Wirkung muss es haben, wenn diese Community von sich selbst so eine abschreckende Meinung hat?

    Leider hatten sich ja auch tatsächlich manche Leute, von denen ich vorher sehr gute Meinungen hatte, als Psychos entpuppt.

    Zum Beispiel dieser seltsame Rolifant. Ne was der hier alles so rausgehauen hat. Einfach nur peinlich. Voll der Psycho.


    Manchmal war ich doch froh noch dabei zu sein, weil ja nicht alles schlecht ist.

    Manchmal habe ich bereut, dass ich hier meine Zeit vergeude und mich doch nur über Dies und Jenes ärgere.


    Meine nichtsexuellen Kontakte haben sich ja auch nicht annähernd so entwickelt, wie ich es erwartete habe.

    Ich war nie der Typ "Hans Dampf in allen Gassen". Trotzdem bin ich hier mehrfach über meinen Schatten gesprungen.

    Wäre dies nur mein Problem, wäre logisch dass ich etwas an meinem Verhalten ändern müsste.


    Besonders als mir eine Userin, die ich zum Plaudern und Wii zocken besuchte, ihr Leid klagte, dass ich noch der Einzige sei, mit Ausnahme der üblichen Anschriebe von Spinnern, der überhaupt Interesse an ihr zeigte, bin ich sehr weitgehend vom Glauben an diese Community abgefallen.

    Immerhin hatte sie zwei Stammtische organisiert. Sie hatte meine Idee Chatabende anzukündigen aufgegriffen, sie hatte auch mal versucht einen Bummel durch Transgenderlokale zu organisieren. Sie hatte viel getan um hier Kontakte zu knüpfen.

    3tagewachxxx

    Es lag also nicht an mir, dass meine Kontakte immer weniger wurden.

    Auch andere Userinnen behaupteten mir gegenüber ich wäre einer der wenigen Männer hier, mit denen sich Frau nett unterhalten könnte.

    Mehr als nette Plauderei darf ich aber selbstverständlich nicht erwarten.


    Plauderei:

    Die letzten drei Userinnen, mit denen ich nicht öffentlich viel geplaudert hatte, hatten alle drei ein Lieblingsthema. "Die Community ist langweilig und uninteressant." An zweiter Stelle stand über Andere lästern und sticheln.

    Klar habe ich mitgemacht. Für gegenseitigen KV-Austausch müsste ich mich doch mit Männern verabreden. :(


    Wenn dann noch nach jeder Ruhephase als Belebung nur Zoff, Ärger und verletzte Eitelkeiten hochpeitschen, bleibt vom ursprünglichen Sinn und Zweck des Boards nicht mehr viel übrig.

    "Erste Schritte in die Sackgasse."


    Würde das Board gelöscht, müsste ich wenigstens nicht befürchten das meine peinlichsten Schilderungen und Erzählungen irgendwann doch noch als Zufallsergebnisse bei Google angezeigt werden. Vieles habe ich bereits gelöscht. Nicht um den Admin zu ärgern, sondern weil es für mich nun mal viel Wichtigeres gibt als die Boardhistory.

    Boardhistory - Boardhysterie ein Wunder dass mir kein Freudscher Tippfehler unterlaufen ist. Es war nicht alles schlecht aber Manches sollte wirklich besser in Vergessenheit geraten. Vieles was ich in meiner zweiten Zeit als Moderator hier erlebte war wirklich nicht angenehm. Wie es momentan ausschaut ist es auch nicht wirklich besser geworden. Je besser man sich kennt desto tiefer gehen die Sticheleien und Enttäuschungen unter die Haut. Nach jeder Eskalation wird man dünnhäutiger. Und immer öfter das berüchtigte "Das hatten wir doch schon mal".

    Die Zeit zurück drehen kann man eh nicht.

    Leben heißt Veränderung - wenn alles so bleibt wie es war und ist, ist es tot.


    Wozu logge ich mich hier ein?

    Alten Zeiten nachtrauern und beobachten ob ich mit dem Durchforsten meiner unzähligen Beiträge weiter machen muss.

    Leid tut es mir für alle, die sich hier wirklich nur sinnvoll eingebracht haben.






  • P.S.:

    Eine Sache muss ich noch loswerden.

    Meine Geschichte Hinnacks Welt.

    Diese Geschichte sollte gar nicht dem Mainstream entsprechen, deshalb erwartete ich nicht viele Reaktionen.

    Allerdings ging ich davon aus, dass es hier wenigsten ein paar Leute gäbe, denen die Geschichte gerade deswegen besonders gut gefallen würde. Small Dream in Space war ja auch abseits des Mainstreams und fand hier damals viel Beachtung.

    Die Geschichte ist ziemlich lang, deshalb wartete ich geduldig auf Reaktionen.

    Außer einem User, der sie quer gelesen hat, gab es überhaupt keine Reaktionen.

    Userinnen die fantasievolle Männer mögen gibt es hier offenbar auch nicht.

    Aber die in jeder Hinsicht dahin gerotzten Geschichten eines Fakes namens Kicki wurden begeistert gelesen.


    Früher lernte ich hier auch Gleichgesinnte kennen. Die sind wohl schon lange alle verstummt oder verschwunden.


    Insofern stimmt natürlich das Image über die User hier. Ein Avatarbild mit Titten und Fotze, darunter kaum leserliches Gestammel und schon ist das maximale Niveau vieler männlicher User hier erreicht.

    Wer weiß, vielleicht hätte ich doch ein Schwanzbild als Avatar nehmen müssen, damit sich mehr Userinnen für meine Gelüste interessieren. ROFLx


    Das Beste was man hier machen kann ist über diese Community lästern.

    Wäre Das nicht ein gutes Konzept? Wir laden alle ein, die uns Fetischisten für krankhaft bekloppt halten und machen uns gemeinsam über die Idioten hier lustig. Natürlich wäre es dann hilfreich, wenn alle Inhalte bei Google angezeigt werden.

    Ach ja, das hatten wir ja auch schon. tuetexxx




  • Bei manch einem inzenierten Schauspiel weiß man nicht, ob es eine Komödie oder ein Trauerspiel darstellen soll.gruebelxxx

    SEHNSUCHT! Was das Sehnen stets sucht....die Sucht blind findet. Drum verbanne nicht die Sucht bei deinem Sehnen, denn sie ist der tiefste Teil von dir.
    Wir haben gefunden, was unsere Sucht stets suchte....und unsere Sehnsucht nun ins Unermessliche steigt.

    • Gäste Informationen

    SEHNSUCHT! Was das Sehnen stets sucht....die Sucht blind findet. Drum verbanne nicht die Sucht bei deinem Sehnen, denn sie ist der tiefste Teil von dir.
    Wir haben gefunden, was unsere Sucht stets suchte....und unsere Sehnsucht nun ins Unermessliche steigt.

    Hallo Gast!

    Gefällt dir der Thread, willst du etwas dazu schreiben?

    Dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann kannst Du Dich kostenlos registrieren.

    Nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Registrierung geschlossen