Aufgabe der Administration

  • Ich habe eine Entscheidung getroffen:


    Das Gejammere, die tollen und hilfreichen Sprüche, das ewige "aber..." sowie das finanzielle und das ich den Kopf für alles hier herhalten muss, geht mir gehörig auf die Eier.

    Also nehme ich Carlo oder auch "Codo 3." ernst und wende Euch den Rücken zu.


    Wenn sich bis zum 30.11.2017 niemand bei mir gemeldet hat, der die Community übernehmen will, schalte ich die Seite ab.


    Grüße


    Epi

  • Noch ein hilfreicher Spruch: "Das Thema hatten wir schon mal."


    Hier haben schon so viele ehemals engagierte User und Userinnen die Flinte ins Korn geworfen, dass man sich wirklich nicht dafür schämen muss.

    "Gejammere und ewiges aber" - jepp. Wenn die Stimmung mal etwas down ist - ok, mal ein bisschen lästern - ok, aber wenn sich Andere bei nichtöffentlichen Plaudereien beinahe nur noch darüber auslassen wie mies doch die Community ist, dann lege ich natürlich keinen großen Wert mehr darauf Kontakte zu knüpfen. Ich bin nun mal emphatisch, also leicht zu begeistern aber auch leicht zu entgeistern. Wenn ich die Wahl habe zieht es mich dahin wo ich begeistert werde.

    So weit ich es beurteilen kann haben wir hier viele Forentypische Probleme für die es keine Standartlösungen gibt.

    Für meinen Geschmack hieß es in entsprechenden Themen auch zu oft ,"Daran kann man eh nichts ändern", wenn überhaupt Antworten kamen.



    Dementsprechend kann sich nichts an dem ändern, was in der Community nachlassendes Interesse oder gar Ärger und Frust auslöst.

    Bemerkenswert lange haben der Admin und das Board durchgehalten. Es ist auch gar nicht alles schlecht.

    Vielleicht klappt es beim nächsten Kackforum noch besser.

    Sollte jemand ein neues Board mit KV-Themen eröffnen, möchte ich natürlich gerne wieder dabei sein. Wenn es neu ist, ist es immer am schönsten. Dann weiß man zu schätzen was man bekommt und hofft, dass es noch besser wird. So lange bis die forentypischen Stänkereien los gehen. Immer das Selbe mit den Foren. Es bleibt nie so neu und hoffnungsvoll wie es mal war.

  • Schade eigentlich. Wir fanden es allgemein gar nicht so schlimm. Sehr angenehm war für uns, dass es nicht ausschließlich um das Hauptthema ging, sondern auch Themen für allgemeine Plaudereien vorhanden sind.


    Im Allgemeinen sind wir wesentlich Schlimmeres gewohnt. Mit steigender Benutzerzahl, steigt natürlich auch die Zahl derer, die etwas Negatives berichten. Irgendwann ist die Benutzerzahl so groß, dass es permanent negative Themen gibt.


    Ein sehr gutes Beispiel dafür ist für mich Facebook. Dort haben die negativen, diejenigen die beeinflussen und die politisch überkorrekten, sowie diejenigen, die eigentlich psychologische Betreuung brauchen, mittlerweile die Oberhand. Sollte man mit seiner meinung nicht dem mainstream entsprechen, wird man dort gnadenlos gemeinschaftlich nieder gebasht.

    Ich bin nur noch aus 2 Gründen dort: Ich bekomme Termine von Veranstaltungen und Musikern nirgends schneller und umfassender als dort und ich bin noch immer Co-Admin einer Spieleseite, die natürlich dort auch aus den oben genannten Gründen vertreten sein muß.

    Meine Freundesliste dort IST eine Freundesliste. Jeden einzelnen kenne ich dort persönlich und sehe die auch persönlich, auch wenn uns zum Teil einige hundert Kilometer trennen.

  • Administration


    Bitte schmeisse wegen ein paar quengelnden und jammernden Idioten nicht die Flinte ins Korn. Die stehen hier nicht für die breite Masse. Du machst hier einen super Job und bietest uns allen mit diesem speziellen Fetisch eine hervorragende Plattform sich über alles -auch normale Dinge - auszutauschen. Die Querulanten würde ich ignorieren. Soll erst mal einer besser machen. Und wem es nicht passt kann ja gehen. Ich bin mir auch sicher das dich der Eine oder Andere hier gerne etwas administrative Arbeit abnimmt. :thumbup:

  • Ein Forum ist schnell installiert,


    was eben das generelle an einem Forum ist, das ist die Community,

    da einige Stamm Mitglieder durch Ban's ect, oder persönlicher Entscheidungen dem Board den Rücken gekehrt haben, und natürlich nur wenigen oft die Gründe bekannt sind, haben wir hier immer den selben Dissonanz.


    Bevor das Board in anderen Form weitergeführt werden kann muss ja erst mal geklärt werden was gewünscht ist.

    Wie es gestaltet werden soll und welche Vorgaben hier gerne gesetzt werden wollen.


    Ich habe keine Probleme ein Forum aufzusetzten und den Link dazu zu verteilen, aber da bissher Links unerwünscht waren im Forum würde ich das nur machen wenn das Board wirklich abgeschaltet wird, und das Interesse weiterhin von einigen Besteht das Board weiter zu bevölkern.


    Wer Adminstrativ mitwirken will, gerne PM.


    Grüße EisWorld

  • Bitte schmeisse wegen ein paar quengelnden und jammernden Idioten nicht die Flinte ins Korn. Die stehen hier nicht für die breite Masse.

    Nun mach mal hier kein Fass auf und zügele er sich in seiner Wortwahl!! Ich bin weder ein quengelnder noch ein jammernder idiot. Epi`s Job als Admin habe ich auch nie in Frage gestellt und ziehe auch jetzt noch den Hut vor ihm für die Arbeit. Es muß aber doch erlaubt sein, seinen Unmut darüber zu äussern, das der Tisch ohne jegliche Nachricht einfach fallen gelassen wurde. Wenn ich das schon nicht mehr schreiben darf, dann bin ich hier wohl im falschen Film.

  • Wenn es nur ein paar User wären die quengeln, würde ich es bestimmt nicht ernst nehmen.

    Der Admin quengelt, die Moderatorin quegelt mir schon lange was vor, überhaupt quengeln hier scheinbar ständig Userinnen wir Männer hier wären beinahe alle nur Idioten. Mich wundert es wirklich, dass ausser mir scheinbar alle Männer solche Sticheleien auf sich sitzen lassen.

    Paare quengelten sie würden nur hier keine Kontakte zu anderen Paaren finden, Männer lernen hier nur unnahbare Zicken kennen, Bisexuelle finden hier auch nicht zueinander.

    Viele wollen hier Kontakte knüpfen aber kaum einer geht wirklich hin und auf Andere zu.

    Und hat man sich kennen gelernt, war das oft schon der letzte Kontakt.

    Manche beschwerten sich, dass nach nur einem Jahr Abwesenheit nicht alles beim Alten geblieben und ihnen die Community fremd geworden ist.

    Ich logge mich mehrfach pro Woche ein und mir ist diese Community fremd geworden.


    Deshalb kann ich aus meiner Sicht nur feststellen, das Konzept der Community funktioniert nicht. Hier und da, ab und zu geht noch was aber es wird doch immer weniger. Und dann noch solche Ärgernisse wie die Öffentlichmachung aller intimen Äußerungen im Forum.

    Es wäre wirklich besser solch ein Board würde von Leuten betrieben werden, die Spaß daran haben.

  • Ein Forum ist schnell installiert,

    Ganz so einfach ist das sicher nicht , es bracht Updates , die nicht gerade billig sind , das Layout dieses Forums finde ich sehr gut. ich war immer der Meinung , das die Kosten mehr auf ALLE verteilt werden müsten, und nicht so viel an Epi hängen bleibt . Dies umzusetzen ist sehr schwierig, denn beim Geld hört die Freunschaft auf. Wie soll ein Konzept aussehen, das funktioniert ? Ich kann mir nicht vorstellen , das bei Poppen.de beim ersten Date direkt drauf losgebummst wird. Das muss wachsen , deswegen ist die Community mit ihren Stammtischen da. Es liegt also an uns , was wir draus machen . Es wäre Toll, wenn sich hier ein neuer Admin finden würde, und das Board eine neue Zukunft hätte .

  • Hallo zusammen,


    carloberlin


    erst mal eines vorweg, ich wollte hier niemandem persönlich zu nahe treten. Davon abgesehen war ich bezüglich des Berliner Stammtisches auch gar nicht im Thema. Aber ich kann Epi gut verstehen wenn er die Nase voll hat, soviel Zeit und Geld in das Board zu stecken und dann immer wieder Breitseiten kassiert von Leuten, die es auch nicht besser machen. Damit meine ich aber weder dich persönlich. noch dieses spezielle Thema mit dem Stammtisch.


    Das Board ist im Laufe der Jahre enorm gewachsen und es ist klar, dass bei so vielen Leuten nicht alle die gleiche Sprache sprechen und sich verbal auch mal etwas härter angehen. Für den Umgang miteinander gibt es aber klare Regeln, wer sich nicht daran hält wird ermahnt oder fliegt raus. Ansonsten steht es jedem frei, Beiträge zu ignorieren oder entsprechend zu kontern wenn er die Eier dazu in der Hose hat. Ich habe auch nie verstanden dass PN´s limitiert werden, weil sich einige Damen hier angemacht fühlen wenn sie dumm und einfältig angeschrieben werden. Das ist wohl ein Luxusproblem der Frauen. Es wäre einfach die Ignoriertaste zu drücken und den Flegel für weitere schwache Anmachen zu blockieren.


    Wer das Board als Kontaktbörse sieht hat in meinen Augen eine falsche Erwartungshaltung. Klar kann es glückliche Umstände geben dass sich hier Männlein und Weiblein oder auch m/m oder f/f finden. Davon kann aber keiner ausgehen, weil es nun mal bei unseren speziellen Vorlieben ein klares Verhältnis zu ungunsten der Männer gibt. Die wenigen echten Frauen hier sind in der glücklichen Lage, sich auszusuchen mit wem sie in Kontakt treten und meist schon fest vergeben. Da sind platte Anmachen natürlich auch nicht zielführend.


    Ich persönlich finde das Board als Plattform, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen die den braunen Fetisch teilen einzigartig. Meine Kontakte hier waren überwiegend positiv, auch wenn man nicht immer einer Meinung ist. Das muss eine Demokratie aushalten und auch ein Forum, welcher Art auch immer.


    Neben den vielen lebhaften Diskussionen zu Politik, Lifestyle und anderen Themen hat sich hier ein unglaubliches Wissen angesammelt in Bezug auf unseren Fetisch. Damit ist es auch für Newcomer eine sehr wertvolle Informationsquelle um Ängste und Sorgen abzubauen und einen natürlichen, unbefangenen Umgang mit dem vermeintlich ach so perversen Kaviarfetisch zu ermöglichen. Auch die zahlreichen Geschichten in die unsere Autoren viel Zeit und Herzblut reingesteckt haben würden ungelesen in die Vergessenheit des Worldwideweb untergehen.


    Ich persönlich bin bereit, das Board auch mit einer kleinen Spende aufrecht zu erhalten. Vielleicht findet der eine oder andere auch die Zeit, Epi mit administrativen Dingen besser zu unterstützen. Um das Board zu entrümpeln würde ich alle Mitglieder, die länger als 6-12 Monate nicht mehr online waren löschen. Wer wieder Lust hat einzusteigen, dem steht es ja frei ein neues Profil anzulegen.


    Den Umgangston kann und muss Mann / Frau aushalten. Wir sind ja nicht mehr im Kindergarten. Jedem steht es frei, gepostetes für sich positiv oder negativ zu bewerten und entsprechend zu antworten oder darüber hinwegzusehen.


    Was die Stammtische anbelangt würde ich mir wünschen, wenn sich mehr Mitglieder trauen würden aus der Anonymität heraus zu kommen. Ich habe hier schon einige Leute persönlich kennengelernt und würde gerne, aber aus familiären Gründen nur unter der Woche, an einem Stammi zwischen Köln und Passau teilnehmen. Wer sich selbst und seinen Fetisch angenommen hat, für den ist der persönliche Kontakt mit Gleichgesinnten der nächste logische Schritt. Das öffnet dann völlig neue Perspektiven und ermöglicht einen natürlichen Umgang mit der Sexualität, der später auch bei der Partnersuche enorm hilfreich ist.


    In diesem Sinne, großer Appell an Epi: Mache weiter so!!!bravoxxx:thumbup::thumbup:

  • @ All

    "Niemand oder jeder ist ein pisserl gemeint, einschließlich meiner einer"


    ( Keiner hat die Absicht hier eine Mauer bauen zu wollen. )


    Sarkastischer Einwand:


    Nicht so viel Scheiße reden


    > Mehr Scheiße produzieren

    > Mit der Scheiße konstruktiv arbeiten um Spaß dabei zu haben.


    ffffironiexxxsarkasmxxxxommxxx


    Tausend mal probiert, tausendmal fast nichts passiert. Tausend und eine Nacht und es hat Rums gemacht.


    Zitat: Magnus Aries, Lebenskünstler, Armutsrentner, Scatologe, Pädagoge, Philosoph, geb. 04. April 1953

  • Hallo Epi,


    klare Kante zeigen ist eine Charakterstärke die nicht jeder besitzt! Ich schätze so etwas und kann dir nur sagen, tu das was dir im Leben weiterhilft - Aufopferung für andere wird es nicht sein. Erst recht nicht, wenn man dafür auch noch mit Füßen getreten wird. Ich kann deine Entscheidung nachvollziehen, auch wenn das Ende natürlich etwas abrupt kommt. Aber so ist es ja auch meistens im wahren Leben...


    Grüße

  • Ganz so einfach ist das sicher nicht , es bracht Updates , die nicht gerade billig sind , das Layout dieses Forums finde ich sehr gut. ich war immer der Meinung , das die Kosten mehr auf ALLE verteilt werden müsten, und nicht so viel an Epi hängen bleibt . Dies umzusetzen ist sehr schwierig, denn beim Geld hört die Freunschaft auf. Wie soll ein Konzept aussehen, das funktioniert ? Ich kann mir nicht vorstellen , das bei Poppen.de beim ersten Date direkt drauf losgebummst wird. Das muss wachsen , deswegen ist die Community mit ihren Stammtischen da. Es liegt also an uns , was wir draus machen . Es wäre Toll, wenn sich hier ein neuer Admin finden würde, und das Board eine neue Zukunft hätte .

    Du hast recht, aber ein Forum läuft eben auch auf OpenSource. Und da kosten weder Updates noch Features etwas,


    Allerdings gebe ich dir Recht, es gibt dann natürlich auch keinen Anspruch an besonderen Anforderungen.

    Ich habe denoch gestern mal ein Forum Abends auf einem Space hochgezogen um das mal als Life test Betrachtet zu testen.


    Also wie ich sagte die Community lebt nur so wie sie auch gelebt wird, den Job des Admins machen ist nach wie vor ein Unterschied in wie weit das ganze nun abgegeben werden will. Denn auf der einen Seiten gibt es den Administrativen Aufwand, auf der anderen Seite den Kosten/Serverbetrieb und für den Fall des Einkaufs von PRemium wohl auch noch eine Firmenbasierte Seite.

  • Ein Forum aufsetzen ist eines und auch nur der kleinste Teil des Ganzen. Einstellungen,Wartung,Pflege und Betrieb sind wieder ganz andere Dinge. Ganz oben steht immer die Frage, welche Forensoftware es denn sein soll. Es nutzt auch recht wenig, wenn man etwas laufen hat, für das es keinen Support mehr gibt. Die Frage der Addons/Hacks ist auch noch zu berücksichtigen.


    Sollte es wachsen, wird recht schnell eine Größe erreicht sein, für die ein einfacher Webspace mit seiner Anbindung nicht mehr ausreichend ist. Von nun an kostet es Geld und noch mehr Zeit. Updates müssen eingespielt werden und das nach Möglichkeit recht fix, damit der Betrieb zügig weiter laufen kann.

    Ganz doof wird es, wenn man auf eine andere Software umsteigen muß und richtig doof wird es, wenn man nichts ins neue Forum konvertieren kann, sondern alles von Hand machen muß. Es geht da so manches Wochenende und so manche Nacht drauf

  • Das stimmt natürlich, deshalb habe ich das ganze mal mit der seit Jahren Bestehenden PHPBB Forensoftware umgesetzt.

    Da ich einige Foren mit dieser Software betreibe, und meine 50 GB Webspace auf einem V-Root Server bei 1und1 im Moment 9,99 Euro im Monat kosten, halte ich das zwar nach wie vor für ein geringe Ausgabe, da meine anderen Projekte ja so oder so auf dem Server gehostet werden, aber ich verstehe den Einwand und natürlich ganz speziell auf Feature Wünsche ausgelegt ist das eben auch mit Support verbunden der eben eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.


    Aber es war eben nur eine Option, da ich auch eher dafür bin das dieses Forum in seiner jetzigen Form fortbestehen kann.

  • Also bisher ist noch niemand auf die Idee gekommen mich dazu anzuschreiben. Ist ja auch völlig Abwegig, dass zu tun.

    Wenn sich bis zum 30.11.2017 niemand bei mir gemeldet hat, der die Community übernehmen will, schalte ich die Seite ab.

    Deutlicher konnte ich es nicht sagen. Entweder einer von Euch oder auch eine Gruppe kommt auf mich zu, oder ich sorge dafür, das es jemand von außen übernimmt.


    Entscheidungen und klare Kante auf der einen Seite, das heißt ja noch lange nicht, das man 6 Jahre Arbeit einfach vernichtet und das Wissen hier wegwirft. So etwas würden bockige Kinder machen,


    Es ist einfach Zeit für einen Neuanfang. Alles ins Archiv und mit frischem Team (oder mit dem bestehendem Team ohne Adminarsch) und vielleicht neuen Ideen unbefangen einen Neustart machen. Ich persönlich werde in so etwas aber genau NULL Energie und NULL Finanzen stecken.


    Verstanden?

  • Nein, es ist keinesfalls abwegig. Ich hatte bereits ein Erotikforum (phpkit) mit eigener Bildergalerie, eigene Homepage mit selbst gebasteltem Gästebuch etc. Da der Aufwand aber in keinem Verhältnis zum Zweck stand, habe ich alles eingestampft.

    Das gesamte Community-Verhalten ist hier nicht anders, wie in allen anderen Foren auch. Die meisten wollen unterhalten werden, lechzen mehr oder weniger öffentlich bei Paaren und Frauen nach Bildern und Videos, fordern immer mehr und mehr, sind aber selbst nicht mal in der Lage oder bereit, ihr Profil auszufüllen.


    Unser Treiben habe ich auf nunmehr 4 Plattformen begrenzt, da letzten Endes sowieso überall die gleichen Leute sind.


    Mittlerweile bekommen wir, in unserer Eigenschaft als Swinger, nicht mal mehr Paare aus unserer Nähe. Unzuverlässig sind mittlerweile ALLE. Man ist schon überrascht, wenn wirklich Leute zu einem Treffen erscheinen.

  • mit frischem Team (oder mit dem bestehendem Team ohne Adminarsch)

    Punkt 1) der jetzige Admin ist ganz sicher KEIN Adminarsch.....oder wenn du es so schon haben willst, dann ein Adminarsch mit Charakter und Macken....also Mensch!


    Punkt 2) für mich wird es ohne dich keine weiterführende Moderation geben!!!!

    Auch wenn wir vielleicht nicht immer einer Meinung sind (eigentlich finde ich das auch OK und ganz menschlisch), unter einem anderen Admin oder anderer Führung werde ich mich aus der Moderation zurückziehen.

    Du hast viel für das Board gemacht und mir auch privat oft genug ein Ohr geliehen.

    Dafür stehe ich hinter dir!

    SEHNSUCHT! Was das Sehnen stets sucht....die Sucht blind findet. Drum verbanne nicht die Sucht bei deinem Sehnen, denn sie ist der tiefste Teil von dir.
    Wir haben gefunden, was unsere Sucht stets suchte....und unsere Sehnsucht nun ins Unermessliche steigt.

  • sehr schade zu lesen, dass es dieses Forum so bald nicht mehr geben wird?

    Ich kann die Entscheidung voll nachvollziehen.

    Trotzdem, was könnte passieren, dass Du es Dir doch noch mal überlegst?

    selbst wenn ich wollte könnte ich es nicht übernehmen, und ich bezweifle dass sich viele melden werden...

    Für mich gehörst Du einfach dazu, aber dass ist meine egoistische Sicht... Sieh es als Kompliment.

    • Gäste Informationen
    Hallo Gast!

    Gefällt dir der Thread, willst du etwas dazu schreiben?

    Dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann kannst Du Dich kostenlos registrieren.

    Nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Registrierung geschlossen